Allianz Dellenscanner in Freiburg vs. Dellfix LED-Lichtkannal 3.0 im Test. Facebook Dellfix-Solutions GmbH

Allianz Dellenscanner in Freiburg vs. Dellfix LED-Lichtkannal 3.0 im Test. Facebook Dellfix-Solutions GmbH

Hagelscanner-von-der-Allianz-474x316-39a3b24922c6ad4eDownload

 

Allianz Dellenscanner vs. Dellfix LED-Lichtkanal 3.0 im Test

Hagelereignis in Freiburg vom 13.05.2015:
Wenige Tage nach den ersten Begutachtungen kam der erste Kunde mit dem Hagelschadenbericht seiner Versicherung (Allianz), um den Schaden im Dellfix Repair Center instandsetzen zu lassen.
Nach Angabe des Kunden wurde das Fahrzeug in dem Hagelscanner, welcher von der Allianz teilweise für die Begutachtungen von Hagelschäden in Freiburg eingesetzt wird, „besichtigt“ und der Schaden protokolliert.

Wie vor jeder Reparaturausführung bei Dellfix wurde das Fahrzeug, Renault Megane Cabrio, zunächst unter dem LED-Lichtkanal 3.0 von Dellfix auf Hageldellen überprüft. Hierbei wird unter zusätzlicher Zuhilfenahme eines Dellenreflektorschildes für sehr kleine Dellen die Dellenanzahl und der Dellendurchmesser pro Bauteil erfasst, um die Dellen im Anschluss daran in das Kalkulationsprogramm von AUDATEX einzugeben.
Unter Berücksichtigung weiterer De-/Montagearbeiten werden so die Schadenhöhe, und somit die Reparaturkosten ermittelt.

Der Hersteller (VW, BMW, Audi, Seat, etc.) gibt für die Instandsetzung der Dellen die Arbeitswerte im AUDATEX exakt vor.

Bei der Schadenaufnahme unter dem Lichtkanal wurden primär kleine Hageldellen mit einem Durchmesser bis 10mm aufgenommen, auch viele Parkdellen an den Seitenteilen der Karosserie wurden festgehalten. Teilweise befanden sich auch wenige Dellen mit einem Durchmesser bis 50mm an der Karosserie.

Im Kalkulationsvergleich nach AUDATEX ergab sich summa summarum lediglich eine Abweichung der Arbeitswerte von 10%. Hier muss erwähnt werden, dass Hagelschäden von der Allianz nach der Kalkulationsvariante „Karosseriebeirat“ kalkuliert werden, gängiger am Markt ist die Kalkulationsvariante nach „Hagel-Expert“. Auf die Unterschiede wird hier nicht weiter eingegangen.

Der Hagelschadenbericht der Allianz war somit um nur 10% der Arbeitswerte geringer, als die erneute Schadenaufnahme unter einem Dellfix LED-Lichtkanal 3.0. Das Ergebnis ist somit sehr zufriedenstellend, wenn man auch berücksichtigt, dass das Fahrzeuge viele Parkdellen und fabrikationsbedingte „Presswellen“ aufweist. Diese werden weder von der Versicherung, noch vom Reparaturbetrieb in der Kalkulation aufgenommen. Der Dellenscanner der Allianz hat somit ein adäquates Ergebnis für den Reparaturfall erzielt.

Fazit: Im ersten Vergleich bei einem sehr leichten Hagelschaden (Dellen </= 10mm) muss sich der Dellenscanner nicht verstecken.

Wir sind gespannt auf weitere Fahrzeuge, die wir mit dem Hagelschadenbericht der Allianz abgleichen können und wie die Ergebnisse insbesondere bei mittleren bis sogar schweren Hagelschäden ausfallen. Hier werden teilweise Lackierarbeiten usw. erforderlich, die eine andere Kalkulation in Bezug auf die Instandsetzungsarbeiten erfordern.

Unsere derzeitige Meinung zum Thema Dellenscanner:

Vorteile:
• Die Fehlerquote des Menschen ist sicherlich höher (nur menschlich), als die eines Computers
• Die reine Aufnahme der Dellen ist deutlich zeitverkürzt
• Gute Werbung mit neuester Technik der Gesellschaft beim Versicherungsnehmer (-> positiver Werbeeffekt)

Nachteile:
• Wirtschaftlichkeit des Einsatzes eines Dellenscanners ist nur bei großen Hagelereignissen gegeben (Aufbau, Inbetriebnahme, Abbau, etc.)
• Erfahrungsgemäß ergibt sich im Durchschnitt eine Verteilungsbreite von ca. 60% an Hagelschäden über das ganze Bundesgebiet. Der geringere Anteil an Hagelschäden ist auf „Sammelstellen“ konzentriert
• Die anschließende Überprüfung und Auswertung der Scan-Ergebnisse obliegt nach wie vor dem Menschen (Sachverständigen) vor Ort. Die zeitliche Inanspruchnahme hierzu und der Scan-Akt ergeben in Addition betrachtet keine Zeitersparnis ggü. der bisherigen Schadenbegutachtung
• Kunden aus Freiburg haben sich vereinzelt auch negativ geäußert, sie hätten ein schlechtes Gefühl, dass der Computer auf das „Übersehen“ von einzelnen Dellen programmiert sei und der Kunde von der „Scan-Technik“ in Sicherheit gewiegt werden soll. Auch war manchen Geschädigten nicht klar, weshalb deren Fahrzeug nicht im Scanner stand, das des Nachbarn jedoch schon. (-> negativer Werbeeffekt)

Zum Abschluss:
Die Hagelschadenaufnahme werden wir bis auf Weiteres wie gewohnt „konventionell“ mit Sachverständigen (dem Menschen) durchführen und die Kalkulationen hierzu erstellen.
Mit den neuesten LED-Lichtkanälen 3.0 können auch 1-Tagesaktionen innerhalb 20 Minuten im betroffenen Gebiet aufgebaut werden, es bedarf hier keiner „Masse“ an Schäden um die Wirtschaftlichkeit herzustellen.

Wir berichten über den nächst möglichen Vergleich eines mittleren und eines schweren Hagelschadens „Allianz Dellenscanner vs. Dellfix LED-Lichtkanal 3.0“ und sind gespannt auf die weitere Entwicklung der Scantechnik für Hagelschäden.

Ihr Team von Dellfix Solutions und den bundesweiten Dellfix-Repair-Centern

Translate »